• Italien
  • Artikel, Ausflügetipps
  • Wichtige Informationen 
  • Wichtige Informationen

    Preise, Gebühren, Ermäßigungen

     a) In der Preisliste gibt zwei Arten von Preisen - für Appartements und für Hotels.


    Bei Appartements gilt der Preis immer für das ganze Appartement für eine bestimmte Anzahl von Menschen (diese Anzahl, die in der Typologie des einzelnen Appartements angegeben wird, darf nicht überschritten werden - auch Kinder werden in die Gesamtanzahl gezählt). Die mögliche Unterkunft eines Kindes unter 2 Jahren, das die Gesamtanzahl der zulässigen Personen überschreitet,  soll bei der Buchung beantragt werden und ist gegen Gebühr möglich.


    Bei den Hotels ist der Preis immer pro Person im Doppelzimmer mit ausgewählter Verpflegung.

    Sofern nicht anders angegeben wird, sind die Aufenthalte immer wöchentlich. Auf Anfrage und nur in einigen Zeitperioden am Rande der Hauptsaison kann man den Zeitraum von dem Aufenthalt dem Bedarf des Klienten anpassen.

     

     b) In den meisten Appartements soll man eine Kaution bei der Ankunft bezahlen und in einigen soll man auch mit einer obligatorischen Gebühr für die Reinigung, für die Clubkarte oder Stromverbrauch rechnen. Diese Gebühren werden immer in der Preisliste unter der Tabelle mit Preisen angeführt.

     

    c) die Zuschläge, die auf der Preisliste angegeben sind, sind in Euro und man bezahlt sie an Ort und Stelle, die Zuschläge, die in Tschechischen Kronen angegeben sind, bezahlt man bei der Buchung in Reisebüro.


     d) Ermäßigungen, außer der Frühbucherrabat, sind in der Tabelle mit Preisen bei den einzelnen Kapazitäten angegeben. Diese Rabatte kann mit dem Frühbucherrabat kombiniert werden.
      Kinderermäßigungen gelten nur in Hotels und nur im Falle, wenn das Kind mit zwei zahlenden Erwachsenen untergebracht wird. In den meisten Hotels werden Kinder unter 2 Jahren gratis untergebracht, jedoch ohne Nahrung und Bett.

     

    Individuelle Anforderungen

    Die spezifische Zuordnung von Appartements und Zimmer wird immer von dem ausländischen Vermieter entschieden. In der Regel versucht er die spezifischen Kundenanforderungen zu erfüllen. Diese Anforderungen müssen in der Bestätigung über die Reise angegeben werden, man kann sie jedoch nicht beanspruchen. Man kann nur Leistungen, die gegen Gebühr möglich sind, gewährleisten.

    Falls fakultative Leistung zur Verfügung steht, wie z.B.Klimaanlage, Zusatzbett, Kinderbett, Privatparkplatz usw. müssen diese Leistungen schon bei der Buchung anfordert werden. Spätere Anforderungen auf diese Leistungen können nicht berücksichtigt werden.

     

     

    Anfang und Ende des Aufenthaltes

    Der Aufenthalt dauert eine Woche, Anreisetag in Italien ist Samstag (falls es nicht anders angegeben wird). Der Anfang der Unterkunft beginnt offiziell am Nachmittag (am frühestens um 16 Uhr), Zimmer- oder Appartementsübergabe findet bis spätestens 9 Uhr am Abreisetag statt (abhängig von hiesigen Unterkunftsregeln). Die frühere Anreise oder die spätere Abreise berechtigt nicht zur längeren Nutzung der Unterkunft. Im Falle der späteren Anreise außer Öffnungszeiten der italienischen Partneragentur soll man das Reisebüro per die Kontaktelefonnummer rechtzeitig darüber informieren, das Reisebüro ist jedoch für die eventuell nicht gewährleisteten Leistungen nicht verantwortlich. Wir empfehlen den Klienten mit eigenem Transport, die Anreise an Ort so zu planen, dass sie eine mehrstündige Zeitreserve haben – wir möchten auf die häufigen Verzögerungen auf den Straßen, vor allem in den Sommerferien (Juli-August) hinweisen.

     

    Im gesamten Mittelmeerraum gibt es die sog. Siesta in Zeit ca. 12:00-16:00. In dieser Zeit pflegen Banken, Geschäfte und Reiseagenturen geschlossen zu sein. Die Unterkunft beginnt mit dem Vorlegen des Gutscheins und der Reisedokumenten. Auf Gutschein (Voucher) sind bezahlte Leistungen eingetragen. Die Gutscheine schicken wir nur per E-Mail.

     

    Bei Appartements muss man noch die rückzahlbare Kaution bezahlen (Anzahlung für die eventuellen Schaden im Appartement). Die Kaution wird obligatorisch bei der Anreise bezahlt um die Schlüssel für das Appartement zu bekommen. Die angegebene Kaution gilt für ganze Familie. Im Falle der Unterkunft von einer Gruppe, die nicht eine Familie ist, kann der Unterkunftsgeber höhere Kaution anfordern – bis EUR 500 pro Appartement.

     

    Unterkunftsregeln

    Während des Aufenthalts müssen die Klienten die Unterkunftsordnung einhalten und die hiesigen und allgemeinen Regeln für die öffentliche Ruhe respektieren. Während des Aufenthaltes sollte man die Nachtruhe respektieren, die von der eigenen Ordnung der Agentur / des Hotels angegeben wird; in meisten Fällen ist es von 22:00 bis 7:00 Uhr und so sollte man auch die Siesta respektieren (12:00- 16:00). Im Falle von Störungen der Nachtruhe kann Polizei angerufen werden und man kann eine Strafe bekommen. Es ist verboten Handtücher, Decken und Wäsche über die Balkongeländer zu hängen.

     

    Appartements

    Die Appartements sind immer so ausgestattet, wie es in Beschreibung angegeben wird. Meistens sind sie einfach und zweckmäßig eingerichtet, mit Grundmöbel und Kochecke mit Kühlschrank, Herd und gewöhnlichem Geschirr. In den Appartements befinden sich meistens keine Mikrowelle und Wasserkocher. In den meisten Fällen verfügen sie nicht über Bettwäsche, Handtücher, Geschirrtücher, Reinigungsmittel, Streichhölzer und Toilettenartikel - diese Sachen muss man selbst mitnehmen.

     

    Appartementsbezeichnung ist folgende:

    mono – Wohnzimmer mit Kochecke und Betten,

    bilo – Wohnzimmer mit Kochecke und selbständiger Schlafzimmer

    trilo – Wohnzimmer mit Kochecke und 2 selbständige Schlafzimmer,

    quadri – Wohnzimmer mit Kochecke und 3 selbständige Schlafzimmer.

    Bettenverteilung kann im Verhältnis zur Beschreibung variieren und die Betten im Wohnzimmer sind meistens in Form von Ausziehcouch (der Freiraum im Wohnzimmer verändert sich so). Falls Sie mehr Freiraum benötigen, empfehlen wir Ihnen ein größeres Appartement zu buchen.

     

    Die Appartements müssen bei der Abreise in dem gleichen Zustand sein, in dem sie bei der Anreise waren, d.h. sauber und aufgeräumt. Auch wenn Endreinigung im Preis inbegriffen ist, muss man die Kochecke reinigen, Kühlschrank entfrosten und waschen, Geschirr spülen und Müll entfernen. Falls das Appartement nicht genügend gereinigt wird, kann die hiesige Agentur die Gebühr für Reinigung aus Kaution abrechnen. Im diesen Fall muss man alles, was mit der Kaution zusammenhängt (Verwendung und Zurückzahlung), mit der hiesigen Agentur lösen und nicht mit Reisebüro Italieoline.

    Hotels

    Die Hotels und ihre Leistungen entsprechen der Hotelkategorie. Jedes Land hat eigene Hotelkategorien, die unterschiedlich sein können. Die Hotels der Kategorie 1* sind für die anspruchsloseren Klienten geeignet, Hotels mit 2* stellen den niedrigeren Standard dar und 3* den niedrigeren Mittelstandard. Bei den anspruchsvolleren Klienten empfehlen wir minimal 4*Hotel zu buchen.

     

    Die Zimmer sind in der Regel als Doppelbettzimmer, die eventuellen Zusatzbetten können in Form von einem klassischen Bett, oder auch als Ausziehcouch oder Etagenbett sein. Ein Zusatzbett beeinflusst immer den inneren Raum des Zimmers. Falls Sie geräumigere Zimmer bevorzugen, sollten Sie lieber 2 verbundene Zimmer (2 Zimmer mit gemeinsamem Bad) buchen. Einzelzimmer sind meistens kleiner und oft ohne Balkon.

     

    Das Frühstück hat in Italien meistens Buffetform, nur in einigen einfacheren Hotels kann kontinentales Frühstück serviert werden. Abendessen werden oft als Menüwahl serviert. Die Getränke zum Mittag- und Abendessen sind nicht im Preis inbegriffen (falls es nicht anders in Beschreibung des Hotels angegeben wird).

     

    Schwimmbecken

    Die Schwimmbecken sind gewöhnlich von Mitte Juni bis Mitte September geöffnet. Über den genaueren Anfang und Ende der Saison entscheidet der Unterkunftsgeber – aufgrund der Gästezahl und Wetter. Man kann deshalb nicht garantieren, dass die Schwimmbecken in der Nebensaison geöffnet werden.

     

    Während der Siesta (12:00-16:00) pflegen die Schwimmbecken geschlossen zu sein. Nach den italienischen Gesundheitsregeln muss man Bademütze im Schwimmbecken nutzen, die man entweder direkt beim Pool oder an der Rezeption kaufen kann. Die Klienten, die entweder im Appartement oder im Hotel ohne Schwimmpool untergebracht sind, können nicht die Schwimmbecken bei anderen Unterkunftsanlagen benutzen.

     

    Strände und Strandservice

    In Italien sind die meisten Strände gegen Gebühr (mit Strandservice), der kleinere Teil ist frei zugänglich, bei einigen Hotels sind die privaten Hotelstrände, die nur für Hotelgäste bestimmt sind. Die Preise für Strandservice variieren nach Termin und Ort, meistens zwischen 5-20 EUR/Tag/Set (2 Sonnenliege/Liegestühle und Sonnenschirm). Die Entfernungen vom Strand sind nach Angaben von unseren ausländischen Partnern angegeben und sind nur ungefähr. Falls es angegeben wird, dass der Strandservice im Preis inbegriffen ist, handelt es sich immer um einen Set, d.h. 1 Sonnenschirm + 2 Sonnenliegel/Liegestühle. Das gilt auch für Appartements mit mehreren Betten. Anderen Strandservice kann man in der Regel am Ort hinzukaufen.

    Tiere

    Wir geben bei einzelnen Unterkunftsanlagen an, ob der Aufenthalt mit den Haustieren erlaubt ist oder nicht. Falls die Klienten mit dem Haustier ankommen möchten, muss man das schon bei der Buchung melden. Die Haustiere müssen Tierimpfpass mithaben. Die Haustiere sind nicht an den privaten Stränden erlaubt, ins Meer können sie nur an den frei zugänglichen oder speziell bestimmten Stränden gehen. Im Hotel können sich die Haustiere nur außer den öffentlichen Räumen bewegen, sie müssen immer an der Leine sein und dürfen die anderen Gäste nicht stören.

     

    Reisedokumente

    Gemäß der Verordnung des Europäischen Parlaments und des europäischen Rates Nr. 444/2009 und laut dem Gesetz Nr. 197/2010 der Gesetzsammlung, wurde ab 1. Juli 2011 die Pflicht, die Kinder in das Reisedokument der Eltern einschreiben zu lassen, beendet. Die Einschreibung der Kinder in das Reisedokument gilt nur bis 26.Juli 2012, nach diesem Datum sollten die Kinder mit ihrem eigenen Reisedokument reisen. Das gilt auch für die Einschreibung von Kindern in den Personalausweis der Eltern. Durch das Ende dieser Regel endet jedoch nicht die Gültigkeit der Reisedokumente der Eltern.

     

    Allgemeine Informationen, Diebstähle

    Das Wasser ist fast immer trinkbar, aber in der Regel benutzt man es nicht zum direkten Verbrauch. Wir empfehlen Ihnen Flaschenwasser zu kaufen. Die Steckdosen sind meistens nur für die enge Gaffel bestimmt, deshalb sollte man Reduktion kaufen (ca. EUR 2-4). Sie sollten nicht die wertvollen Gegenstände in Appartements oder Zimmer lassen, wo es möglich ist, sollten Sie Safe benutzen. Die Appartements und Zimmer sind nicht für Verwahrung von Geld oder wertvollen Gegenständen bestimmt. Für Aufbewahrung von Geld und wertvollen Gegenständen nutzen Sie entweder Safe an der Rezeption oder in der Agentur. Wenn Sie das Zimmer verlassen, machen Sie Fenster und Balkontür zu, bzw. ziehen sie Jalousien zu. Nicht einmal in der Nacht lassen Sie die Balkontür geöffnet und ziehen Sie immer die Jalousien zu.

    In südlichen Ländern kann kriechendes Insekt oder Stechinsekt vorkommen (Ameisen, Käfer, Mücken..). Nehmen Sie deshalb einen Repellent mit. Die Repellentmitteln für die Steckdose sind auch geeignet.

     

    Die könnten Sie interessieren

    Beliebte Ferienorte

    Wir stellen unsere beliebteste italienische Ferienorte vor - gerade diese Appartements, Hotels und Campingplätze gehören bei unseren Kunden zu den am besten bewerteten. Der Vorteil ist die Nähe, die idealle Ausstattung für einen ruhigen Familienurlaub, genug Spaß für junge Leute sowie die Erholungsaufenthalte für die Senioren. Sandstrände, Radfahrwege, Strandpromenade und ein großer Auswahl an Bars, Restaurants und andere Dienstleistungen - alles für den idellen Urlaub finden Sie gerade hier.

    In Folgung der Benutzung unseren Webseiten bestätigen Sie Ihre Zustimme mit der Nutzung Cookiedatei in Einklang mit Schutzregeln des Privatlebens.